Schleswig-Holstein

Generalistische Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Generalistische Pflege­ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

Generalistische Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann

nach dem Pflegeberufegesetz § 7 SGB XI (neue Ausbildungsverordnung ab 2020)

  • Allgemeinen Akutpflege in stationären Einrichtungen / Langzeitpflege
  • Allgemeinen ambulanten Akut- und Langzeitpflege

2020 startet die neue generalistische Pflegeausbildung. Es werden die bisherigen Berufsbilder der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer generalistischen Ausbildung mit dem Berufsabschluss ,,Pflegefachfrau / Pflegefachmann" zusammengeführt.

Die Ausbildung dauert auch jetzt drei Jahre und besteht aus einer Kombirnation von Unterricht bei z.B. Grone und praktischen Einsätzen.

Praktische Einsätze finden in folgenden Einrichtungen statt:

  • Pflegeheim
  • Ambulante Pflege
  • Krankenhaus
  • Psychiatrische Versorgung
  • Rehabilitationseinrichtungen und Beratungsstellen

In den ersten zwei Jahren werden die Grundlagen erlernt, für das dritte Jahr können die Auszubildenden wählen, ob sie einen generalistischen Abschluss oder aber die Spezialisierung „Altenpflege " oder „Gesundheits-und Kinderkrankenpflege" anstreben wollen (vgl. Abbildung).

Die Ausbildung endet mit der Examensprüfung in praktischer, schriftlicher und mündlicher Form.


Gut zu wissen

Starttermine: Auf Anfrage

Dauer:

Die Ausbildung hat eine Gesamtdauer von 3 Jahre. Die theoretische Ausbildung umfasst 2.100 Unterrichtsstunden, die praktische Ausbildung mindestens 2.500 Stunden.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Mittlerer Bildungsabschluss oder gleichwertiger Schulabschluss oder
  • Berufsreife und 2-jährige Berufsausbildung oder
  • Berufsbildungsreife und eine abgeschlossene mindestens 1-jährige Ausbildung in der Pflegehilfe
  • Gesundheitliche, persönliche und fachliche Eignung
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragung
  • Beim ausländischen Schulabschluss mindestens das Sprachniveau B2

Diese Nachweise müssen in der Einrichtung (Ausbildungsstätte) abgegeben werden. Dort finden auch die Bewerbungsgespräche statt.


Karrierechancen

Aufgrund der automatischen Anerkennung des generalistischen Berufsabschlusses gilt dieser auch in anderen Mitgliedsstaaten der EU. Ein Wechsel innerhalb der pflegerischen Versorgungsbereiche ist jederzeit
möglich und Fort-und Weiterbildungen sowie verschiedene Pflegestudiengänge ermöglichen eine kontinuierliche Karriereentwicklung.

 

 


Wir setzen einen dieser Schulabschlüsse voraus:

  • Mittlerer Schulabschluss

Generalistische Pflege­ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

25

Margit Kienitz (Schulleitung) 0451 87342-26 m.kienitz@grone.de

Asklepios Kliniken Hamburg GmbH
Eiffestraße  585
20537  Hamburg 

https://www.asklepios.com/hamburg/bzg/ausbildung